Donnerstag, 31. Dezember 2020

Death to 2020

2020: leere Straßen, parken impossible

Nicht alles an 2020 war schlecht.
Ich möchte das als aufpeitschende These mal so stehen lassen.

Wichtigste Verbesserung: Durch das Tragen von Alltags-Masken hat sich die Attraktivität der Wuppertaler mit einem Schlag verdoppelt. In der Schwebebahnstadt ist es jetzt mehr wie beim Karneval in Venedig, zumindest riecht es genau so. Nur dass die Klamotten leider aus dem Altkleidersack sind.

Und mehr Sprit gespart als in diesem Jahr habe ich das letzte Mal mit siebzehn.

Auf Netflix gibt's eine bombenlustige Mockumentary "Death to 2020" (Trailer), ich habe Tränen gelacht -- mein Tipp!

Bleibt gesund, ihr Spackos & lasst euch impfen in 21, damit der Kack schnell vorbei ist.