Mittwoch, 21. Dezember 2016

Serien-Empfehlungen II

photo credit: televisione Elijah Wood torna sullo schermo per una serie Netflix via photopin (license)

Hier ist die Fortsetzung zu meinen Serien-Empfehlungen (Blogbeitrag) -- neuer, heißer Scheiß zum Fest:


Comedy

Dirk Gentlys holistische Detektei* (Wiki): Urst unterhaltsames, völlig durchgeknalltes Zeitreise-Mystery-Körperwechsel-Gedöns nach zwei von Douglas Adams Romanen ("Der elektrische Mönch – Dirk Gentlys holistische Detektei" von 1987 und "Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele" von 1988). Mit Elijah Wood als Assistent Todd, einem unglaublich gefährlichen schwarzen Kätzchen und einem Mörder-Cliffhanger am Ende. Top-Tipp! 8 Folgen in 1+ Staffel (EA: 2016)


Drama

Ray Donovan (Wiki): Ray Donovan ist ein Fixer ("Reparierer") und manchmal auch ein Cleaner für die Reichen und Schönen rund um Los Angeles. Wann immer jemand, der es sich leisten kann, in Not gerät, ist Ray zur Stelle. Skandale werden verhindert, Beweise vernichtet und was geht vertuscht. In der Wahl seiner Mittel ist Ray nicht zimperlich -- aber das kostet. Als Rays Vater Mickey aus dem Knast entlassen wird, nehmen auch Rays private wie familiäre Probleme rasant Fahrt auf. 48 Folgen in 4+ Staffel (EA: 2016)


Thriller

Designated Survivor (Wiki): Bei der Rede zur Lage der Nation vor dem vollbesetzten Kongress kommt es zu einem unvorstellbaren Terrorakt. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der ehemalige Minister für Wohnungsbau und Stadtentwicklung Kirkman als "designated survivor" an einem sicheren Ort. Bereits Stunden später wird dieser zum Präsidenten der Vereinigten Staaten vereidigt, da er der einzige Überlebende ist. Es beginnt die fieberhafte Suche nach den Terroristen, gleichzeitig brechen allerlei Krisen aus und der einzige ehrliche Mann in Washington steht vor der größten Herausforderung seines Lebens. Mit Kiefer Sutherland, der wunderbaren Natascha McElhone und Maggie Q. 8 Folgen in 1+ Staffel (EA: 2016)


Crime (mit langen Handlungssträngen)

Happy Valley (Wiki): Catherine Cawood (super: Sarah Lancashire) ist eine toughe Polizistin in ihren frühen 50-ern. Sie lebt und arbeitet in einer kleinen Stadt in West-Yorkshire. Nach dem durch eine Vergewaltigung bedingten Selbstmord ihrer Tochter zieht sie ihren Enkel wie ihr eigenes Kind groß, hat aber neben ihrem Beruf nicht viel Freizeit. Als sie erfährt, dass der Vergewaltiger ihrer Tochter (und Vater ihres Enkels) wieder auf freien Fuß ist, beginnt sie mit ihren Ermittlungen, nicht ahnend, dass besagter Tommy-Lee Royce bereits schon wieder in Drogengeschäfte und eine Entführung verstrickt ist. 12 Folgen in 2+ Staffeln (EA: 2015)


Mystery & Magic

The OA (Wiki): Die blinde Prairie wird auf der Suche nach ihrem Vater von einem Wissenschaftler entführt, der in dem weitläufigen Kellersystem einer alten Mine Menschenversuche an Personen macht, die bereits ein Nahtoderlebnis hatten. Dort läßt er seine Gefangenen wiederholt sterben und reanimiert sie dann wieder. Insgesamt fünf junge Leute werden dort von Glasscheiben getrennt voneinander wie in einem Terrarium gehalten und mit Gas gefügig gemacht. Als OA -- wie sich Prairie mittlerweile nennt -- nach sieben Jahren wieder auftaucht, schart sie in ihrer Heimatstadt einen Zirkel von fünf Personen um sich und erzählt ihre Geschichte, dabei lernen ihre Zuhörer, die gleichzeitig ihre Schüler sind, von ihr paranormale Handlungen. Eigenartig bemerkenswert mit Gänsehautgarantie. 8 Folgen in 1 Staffel (EA: 2016)


SF

Black Mirror (Wiki): Bei Black Mirror handelt es sich um eine SF-Anthologie, bei der in jeder Folge die gesellschaftlichen Auswirkungen einer zukünftigen (disruptiven) technologischen Entwicklung beleuchtet wird, wie zum Beispiel wie es wäre, wenn wir unser Leben komplett aufzeichnen könnten, um entscheidende Szenen wieder und wieder abzuspielen: Würde uns das alle zu kleinen Privatdetektiven in unserem eigenen Leben machen, das uns dadurch aber mehr und mehr aus den Händen gleitet? 13 Folgen in 3+ Staffeln (EA: 2012)


Biopic

The Crown (Wiki): Die Serie "widmet sich dem Leben der jungen britischen Königin Elisabeth II. Mit einem Budget von bis zu 80 Millionen US-Dollar für Staffel eins ist sie das bis heute teuerste Projekt auf Netflix." (s. a.a.O.) Tolle Locations, super gecastete Schauspieler. Mit einem überaus herausragenden John Lithgow als Winston Churchill.


Keine Kommentare: